Klack, zig, klack

Famose Leserinnen, famose Leser

am heutigen Dienstag fand abermals unser monatliches Repair Cafe in den MINT-Labs statt. Ein nachgehender Wecker weckte den Reparatur-Geist. Doch die Besorgnis war ein Fehlalarm, denn der Wecker funktionierte nach der Reinigung besser als je zuvor. Der anschließende Frühsport mit dem Pedelec Akku brachte und nicht auf Touren, denn ein Kontaktring war verdrückt. Doch das konnten wir wieder gerade biegen. Ebenso verbogen war eine Rutsch-Kupplung einer Nähmaschine. Hier wird bis nächstes Mal eine neue bestellt. Beim Laptop hingegen war des neue bereits bestellt worden. Nämlich ein super Display-Bildschirm. Dieses wurde von unserem Bildschirm-Bastler Bene bewerkstelligt. Der PC ist nun wieder im Bilde und musste nicht dem Küchen-Zerkleinerer, welcher zuvor durch Hand-Auflegen repariert wurde, zugeführt werden. Was jedoch nicht einmal durch heftiges Hand-Rotieren inklusive Werkzeug repariert werden konnte, war ein 10 Jahre Altes Laptop, welches nun den ewigen Jagdgründen zugeführt werden kann. Ein Wiedergeburt in Form einer Datenrettung ist fürs nächste Treffen angestrebt. Ein tierisch cooler Nachzügler vom letzten Treffen konnte heute fertig gebracht werden: Eine Maus. Die Veterinäre waren jedoch mit der Reparatur nur mäßig begeistert, da sich auf Grund der unterschiedlichen Druckpunkte bei einer abwechselnden Anwendung der linken und rechten Maustaste etwa folgende Geräusch-Folge ergab: Klack-zig-Klack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.